Mighty Flash

E 2021, 98 min, OmdtU

Fr 29.04. / 20:45 und Di 02.05. * / 18:30 / Filmgalerie

Regie: Ainhoa Rodríguez

 

„Auf einen Schlag, mit einem mächtigen Blitz, wird sich alles verändern …“.
Isa hält Nachrichten mit ihrem Kassettenrekorder fest, falls sie verschwindet oder ihre Erinnerung verliert. Cita fühlt sich gefangen in ihrer Ehe in einem Haus voller Heiligenfiguren. María kehrt in ihre Heimat zurück, um sich dort mit ihrer Einsamkeit auseinanderzusetzen. Alle drei leben in einer Kleinstadt zwischen der Monotonie ihres Alltags und dem Verlangen nach Freiheit und suchen Erfahrungen, die sie zu dem Ort zurückbringen, an dem sie glücklich waren …

„Seltsame, sinnliche Reise durch die Leere Spaniens.“ (Cinemanía)

„Ein anderer Film (…) Anders durch das, was er erzählt, wie er es erzählt und durch wen.“ (El País)

„Ein Film über das weibliche Verlangen -aufgestaut, unterdrückt, aber schließlich überströmend- ein Film, der keinem anderen gleicht.“ (Fotogramas)

 

Ainhoa Rodríguez (*1982, Madrid) ist Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin. Sie hat Audiovisuelle Kommunikation und Filmregie an der UCM studiert. Außerdem hat sie Kurse zum Thema der Filmsprache gegeben und ihre Kurzfilme auf internationalen Filmfestivals präsentiert. Mit Destello Bravío, ihrem ersten Spielfilm, durchbricht Rodríguez die die Grenzen filmischer Genres.

Preise
Filmfestival Rotterdam: Internationale Premiere;
Festival von Málaga: Silberner Jurypreis, Preis für die beste Montage;
New Directors / New Films (MoMA): Teil der Filmselektion zum 50. Jubiläum.