Das Schweigen der anderen

E 2018, 95 min, OmdtU Regie: Almudena Carracedo, Robert Bahar

18.10. / 18:30 / Filmgalerie

Kaufe dein Ticket hier.

Dieser Film porträtiert die Leben derjenigen, die über viele Jahrzehnte keine Stimme zu haben schienen, nun aber unter dem Schutz der internationalen UN-Gesetzgebung einen juristischen Kampf gegen die Geister der Vergangenheit begonnen haben.

Der Dokumentarfilm zeigt, dass man in Spanien nur dann von einem demokratischen Übergang sprechen kann, wenn die Verbrechen der Franco-Zeit verfolgt und verurteilt werden.

„Eine elegante Abrechnung mit der Vergangenheit, die die Ausdruckskraft eines politischen Thrillers im Stil eines Costa-Gavras oder Francesco Rosi besitzt ... der Film ehrt auf bewegende Weise die kleinen Siege derjenigen, die aufgestanden sind.“ SCREEN DAILY

Almudena Carracedo (*1972) ist eine spanische Regisseurin und Produzentin. Gemeinsam mit dem amerikanischen Regisseur Robert Bahar (*1975), der bei diesem Film für Ton und Drehbuch verantwortlich ist, hält sie der Vergangenheit einen Spiegel vor.

Publikumspreis für den besten Dokumentarfilm auf der Berlinale 2018, Nominierung für den besten Dokumentarfilm beim Europäischen Filmpreis und je eine Auszeichnung für den besten Dokumentarfilm bei den Premios Goya, Premios Forqué und Premios Platino 2019.

page25image3409576352 page25image3409576640